***** 2018 *****

Alle Uhren sind wieder auf „0“ gestellt 🙂

Auch in diesem Jahr steht das Projekt Fliegenfischen ganz oben auf der Liste.
Obwohl mittlerweile ist es ja kein Projekt mehr, eher eine Leidenschaft.

Und es geht weiter……  😉

In den nächsten Tagen werde ich noch ein paar kleine Häfen ansteuern und versuchen den einen oder anderen Barsch an den Haken zu bekommen

 

 

Winter….Eiszeit…Schonzeit => Bindezeit

Dank der Temperaturen und der Schonzeit wurde der Bindestock auf Herz und Nieren getestet 😉

 

 

..und der Wahnsinn  geht weiter 🙂 🙂 🙂

 

…und es geht weiter…

 

 

Neues Outfit

 

 

wir schreiben das Jahr 2017

  2017
==========

Zwischen den Jahren soll es nochmal ans Wasser gehen.
Und natürlich braucht man dazu auch neue Streamer……..die Fliegendosen sind ja auch leer 🙂 🙂 🙂 🙂

 

 

Neuer Streamer…neues Glück 😉

Projekt Groß-Hecht wird in Angriff genommen
Dieser Streamer misst 24cm

Ostfriesenkrokodil 🙂 🙂 🙂
An einem sonnigen Sonntagvormittag unterwegs in Ostfriesland.

Der frühe Vogel fängt den Wurm.
Wie gut das ich mit Fliege/Streamern fischen gehe, somit brauche ich nicht so früh aufzustehen 😉
Nach dem Frühstück meine Fliegenrute sowie einige Streamer und natürlich den Kescher ins Auto geladen und die Fahrt führte mich ans Wasser.
Nach kurzem Schnack mit einem befreundeten Fliegenkollegen flogen unsere Streamer durch den ostfriesischen Luftraum.
Das Raumfahrtbundesamt war schon leicht verwundert wegen der ganzen Ausschläge auf Ihrem Radar.

Das Resultat kann sich sehen lassen.

Voller Stolz hielt ich Meister Esox von 74cm

 

…und die Bindeabende gehen weiter 🙂

der nächste Angelurlauib steht in den Startlöchern

Eine kleine Auswahl 🙂 🙂 🙂

 

 

 

Marlo FlyCamp 2017, Süd-Dänemark 😉

Auch ich war dabei.
Eine Fly-Camp dem es an nichts gefehlt hatte.
Servics – Leistung – Verpflegung…….TOP

 

Die Unterkunft mit Blick aufs Wasser

 

 

Natürlich waren auch verschiedene Fliegen-Muster mit am Start

Ein Muster hatte ich dann als „die richtige“ herauskristallisiert

 

Juni

Feierabendhecht

Direkt nach der Arbeit ging die Fahrt zum heimischen Kanal-
Fliegenausrüstung wurde bereits mit zur Arbeit genommen und es konnte direkt ans Wasser gefahren werden.
Dort angekommen wurde der erste Streamer gewässert. Keine 10min später gab es den ersten kleinen Ruck an der Rute zu spüren.
Hänger ?????……….. Nee, der erste Feierabendhecht wurde zum Fototermin eingeladen 🙂 🙂 🙂

Nix großes, aber Ziel erreicht

 

Raubfischsaison 2017

Der Angelurlaub ist abgeschlossen 🙁 und jetzt heißt es ab ans heimische Gewässer

Die Räubersaison ist wieder frei

Neue Kreationen werden am Bindestock hergestellt

 

 

************************************************************************************

Mai

Langeland 2017              

Auch dieses Jahr ging der ersehnte Angelurlaub nach Langeland (Dänemark)

 

…Sommer…Sonne…Sonnenschein…..was kann schöner sein…???

 

Am Samstag 13 Mai traten wir die Fahrt nach Langeland an.


Pünktlich um 6:00 gestartet waren wir um 12:30Uhr im Hafen
Spodsbjerg angekommen wo wir einen gemeinsamen Treffpunkt vereinbart hatten.

 


Obligatorisch gab es hier die erste gemeinsame Stärkung, unser Ritual namens Polsemix durfte natürlich nicht fehlen

„ohne Mampf kein Kampf“


Glücklich und gestärkt ging es zum örtlichen Bootsverleiher wo wir unser angemietetes Boot in Empfang nahmen. Alles gecheckt….läuft !


 

Weiter ging es zum Reisebüro wo die Schlüsselübergabe der Unterkunft stattgefunden hatte.
Alles bestens gelaufen und somit konnten wir frühzeitig unser Domizil beziehen

Schnell waren die Betten bezogen, Klamotten wurden verstaut und es ging voller Tatendrang ans Wasser.

 

Am ersten Spot angekommen wurde die Watausrüstung angezogen und es konnte endlich gefischt werden. Bei Sonne und bestem Wetter war der Zielfisch Hornfisk.
Nachdem ich meine Fliegenrute zusammengesteckt und mit einer Borstenwurmfliege bestückt hatte konnte das Battle „Blech vs. Fliege“ beginnen.

Nachdem der erste meiner 3 Mitstreiter ( alles Spinnfischer ) den ersten Hornhecht am Band hatte war uns allen klar…….FISCH ist da  🙂 🙂 🙂

Ich verschaffte mir erstmal einen Blick der Lage ob eventuell eine Meerforelle zu sehen war und zog es mich auch ans Wasser.
Der Sand knirschte unter meinen Filzsohlen der Watschuhe und mit leisen Schritten kam das Ufer immer näher.
Voller Tatendrang wurde die Fliege gen Horizont befördert und mit schnellen Zügen eingestrippt. Der nächste Flug meiner Fliege ließ nicht lange auf sich warten und weiter folgten. Bei schönstem Wetter stand ich knietief in der Ostsee und der langersehnte Urlaub konnte beginnen. Immer noch voller Vorfreude wedelte ich mit meiner Fliegenrute. Plötzlich ein Schrei von rechts……
„ FISCH !!!!! Silber !!! „ und die erste Meerforelle wurde zum Fototermin überredet

Voller Stolz hielt Thomas seine erste Langeland Mefo in die Kamera.
Gefangen mit Blinker, somit 1:0 für Blech

Petri mein Bester !


Die Spannung lag in der Luft und nun wurde das Battle zum echten Battle,
denn nur wenige Minuten später ruckte es an meiner Fliegenrute.

FISCH !!!!! und das Adrenalin schoss durch meine Adern, mein Herz raste wir ein
F1 Pilot in seinen besten Tagen. Doch dann….Plötzlich war die Spannung der Rute weg.
War nur ein Hänger gewesen….War meine Freude zu früh…. Fragen über Fragen.

Ich strippte weiter meine Fliege eifrig ein und dann kam wieder Spannung auf und meine Rutenspitze krümmte sich erneut.

FISCH……FISCH !!!!!

Und tatsächlich konnte auch ich meine erste Meerforelle zum Fototermin überreden.
Meine erste Meerforelle mit der Fliege
🙂 🙂 🙂

Was für ein geiler Tag……

Minuten Später waren meine Adern immer noch mit Adrenalin vollgepumpt
und dann plötzlich ein Schrei von links.

Ich traute meinen Ohren nicht denn der Schrei war „MEFO!!!“

Und tatsächlich konnte ein weiterer Mitstreiten der Blechfraktion eine Meerforelle zum Fototermin überreden.

Voller Stolz hielt auch Holger seine Mefo in die Kamera

Petri mein Bester !

 

So ganz nebenbei wurden auch noch ein paar Hornhechte an Land gezogen was aber zur Nebensache wurde
 

Nach den ersten Erlebnissen wurde abends ganz entspannt der Grill angefeuert um die Seele baumeln zu lassen

 

Natürlich feierten wir den ersten gelungenen Tag und es wurde etwas spät

 

 

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück mit unserem Mietsboot los.
Hier war der Zielfisch Dorsch worauf wir es auch ein paar Stunden ohne nennenswerten Erfolg versucht hatten.

 

Dann schwenkten wir das Ruder Richtung Ufer/Sandbank wo wir es auf Scholle und Co versuchten.
Schnell wurde das Ködersystem gewechselt, Seeringelwürmer aufgezogen und die Montage zum Grund abgelassen.

Manntje, Manntje, Timpe Te, Buttje, Buttje inne See

  

Hier hatte auch der dritte Kollege ( Andreas ) seine ersten Erfolge

Petri mein Bester !

Neben den Plattfischen kam auch noch so einige Seeskorpione an den Haken

 

Die folgenden Tage verliefen ähnlich, nur blieb die erwünschte Meerforelle aus
Schade……..aber zum Glück kann man(n) nichts erzwingen

 

       

 

 

Hornfisk….Hornfisk…

 

 

 

Ich versuchte es weiter mit meiner Fliegenrute und konnte in der Dämmerung so einige, wenn auch nur handlange Dorsche mit meiner Fliege überlisten.
Während dieser „magischen Stunde“ wurden es 8 Dorsche

Diese Fliege kristallisierte sich in der Dämmerung als Dorsch Magnet.

  

 

Dann folgte ein regnerischer Tag mit Sturm, somit war das Thema Dorsch vom Boot aus hinfällig. Das Frühstück viel somit etwas ruhiger aus und wir machten uns am frühen Vormittag auf dem Wege zur Küste um Meerforellen zu ärgern.

Ein erneutes Battle „Blech vs. Fliege“ sollte ins Leben gerufen werden.
Schließlich waren wir ja nicht zum Spaß da,
somit zogen wir die Watanzüge an und es ging ans Wasser.

Ich versuchte es erneut mit meiner „Glücksfliege“ dem Borstenwurm.
Es dauerte auch nicht lange und die Fliege blieb nicht unbemerkt.
Ein kleiner Krebs wollte wohl kuscheln und hatte sich hemmungslos in diese Fliege verliebt

 

Leider blieb ansonsten diese Fliege erfolgslos.


Nach einigen Flugstunden wechselte ich meine Fliege und stieg auf ein etwas bedeckteres Muster um.

Dann war es plötzlich soweit. Aus dem Augenwinkel bemerkte ich ein paar kleine Ringe im Wasser. War es eine steigende Forelle die in Wurfweite war ???

Geschätzte 15m Entfernung, somit alles im grünen Bereich.

Meine Neugier wurde geweckt und der nächste Wurf ging in Richtung dieser Ringe.
Energisches Einstrippen folgte….aber nichts.
Egal, weiter geht`s.
Erneut machte meine Fliege ein paar Flugübungen.

Nach sternförmigen abfischen meiner Stelle zog ich ein paar Schritte weiter und versuchte weiter mein Glück.

Der Wind legte sich etwas, der Himmel klarte wieder auf und meine Fliege flog immer wieder gen Horizont.

Nach einer kleinen schöpferischen Pause und einem großen Schluck Kaffee aus der Thermoskanne ging es zurück ins Element Wasser.

Voller Tatendrang wedelte und wedelte ich mit der Fliege.
Wie aus dem nichts knallte es in der Rute und die Rutenspitze zog nach unten.

Nach ein paar wilden Sprüngen und Fluchtversuchen konnte ich Neptun erneut eine Meerforelle aus seinem Reich entlocken.

Stolze 48cm konnte ich vom Maßband ablesen.

Glücklich und zufrieden, wie ein kleiner Schuljunge, ging es am späteren Abend zurück zur Unterkunft wo auch dieser Tag mit einem Tröpfchen begossen wurde.

 

 

In diesem Sinne…….

wünsche ich Euch allzeit Petri Heil, immer den richtigen Köder am Haken
und eine stramme Leine.

 

 

Euer
Ingo Hoffmeier

 

************************************************************************************

Mefo- Snack`s

      

      

   

************************************************************************************

 

und zur Abwechselung mal etwas krabbeliges 🙂

    

************************************************************************************

 

So langsam wird es wieder Frühling 🙂

       

 

  

 

************************************************************************************

 

Sonne, Regen………warm dann wieder kalt.
Sonne….Schnee…… das Wetter spielt verrückt.

Also daheim in der warmen Küche sitzen und es werden neue Fliegen für die kommende Saison gebunden

    

 

 

************************************************************************************

 

2016….neues Jahr neues Glück

 

Januar `16

Kurz vor Beginn der Schonzeit zog es uns bei winterlichem Wetter und -2°C ans Wasser.

IMG_0627 IMG_0626 IMG_0625

Es war ein schöner, klarer und kalter Morgen und es hieß ab zum Kanal. Irgend eine Strecke sollte noch Eisfrei sein, also ab ins Auto und die Sucherei ging los. Die erstem 8km nur Eis auf dem Wasser. Voller Tatendrang fuhr ich zum vereinbartem Treffpunkt wo ein Gleichgesinnter namens Günni schon auf mich wartete. Nach kurzem Schnack fuhren wir ein Stück weiter entlang den Kanals. Plötzlich….Blinker links denn dort war es eisfrei und es konnte mit Streamer und Fliegengeschirr gefischt werden. Schnell fand die wärmende Kleidung den Weg an unserem Körper und die Fliegenruten wurden startklar gemacht.

IMG_0629 IMG_0642

Eine kleine Auswahl an Ködermaterial fand natürlich auch den Weg ins Gepäck

 IMG_0641 IMG_0637 IMG_0635 IMG_0631

Unsere Streamer flogen gen Horizont und fanden ihren Weg ins Wasser. Schnell mussten wir feststellen das es immer noch unter 0° war, denn die Rutenringe froren peu à peu zu und es war fast unmöglich den Köder ins Wasser zu bekommen.

IMG_0647 IMG_0648

Leider ohne Fischerfolg, dennoch zufrieden und glücklich bei so einem tollen Wetter am Wasser gewesen zu sein packten wir unsere Sachen und fuhren zurück ins warme zuhause

 

 

*************************************************************************************

 

Der Urlaub rückt näher

Langeland 2016, dieses Mal mit Fliege und Co

 

Eine kleine Köderauswahl:

Pattegrisen und Streamer

IMG_0561 IMG_0140

Sandaal

Sandaal 1 Sandaal 2

Borstenwurm

IMG_0777 IMG_0779

Reizfliegen

IMG_0984 IMG_0997 IMG_0999

IMG_1052 IMG_1055

 

…wie schnell die Tage doch vergehen…

 

Wie heißt es so schön im Text von den ,,Toten Hosen“  

,,Ich wart seit Wochen, auf diesen Tag und tanz vor Freude, über den Asphalt“

Tage, Wochen… nein Monate fieberten wir den langersehnten Angelurlaub entgegen, dann war es plötzlich soweit und die ,,große ,, Fahrt konnte am 7. Mai angetreten werden.

Bei einem Sonnenaufgang wie aus dem Bilderbuch fuhren wir erstmal Richtung Flensburg wo wir uns mit unserem dritten Angelkumpel trafen. Kurzer Begrüssungsschnack und weiter ging die ,,wilde Wutz“.

Vor Ort angekommen bezogen wir unsere gemietete Unterkunft und nach ’nem Kaffee ging es voller Tatendrang ans Wasser um Meeresfisch an den Haken zu bekommen.

Bei bestem Wetter und natürlich bei bester Laune fingen wir die ersten Hornhechte.

Aber seht selbst….. Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

 

•Unterkunft

 DSC_0230 DSC_9422 Hütte 2016

 

• ein paar Bilder der Urlaubstage

DSC_9598 DSC_0116a DSC_9475

DSC_9958 DSC_9504 DSC_9795

DSC_9662a DSC_0181 DSC_0065

 

• erst mal Gewässerkunde und selbst ein Bild davon machen

DSC_9841

• Lage gecheckt und los geht’s voller Elan

DSC_9591 DSC_0155 DSC_0077

DSC_0083 DSC_0095 DSC_0152 DSC_0146

• alle Mühe hat sich doch ausgezahlt

DSC_9464  DSC_9463  FIIIIIIIIIIIIIISCH……………….  DSC_9448

 

DSC_9449  DSC_9452  IMG_2273

DSC_0199 DSC_9718

 

Auf diesem Wege möchte ich mich bei meinen 2 Mitstreitern bedanken für die geilen Tage im und am Wasser.

Ihr seit Spitze !!!

 

In diesem Sinne Petri  Heil und allzeit den richtigen Köder am Haken.

 

 

*************************************************************************************

 

Mobile Fliegenbindestation

Garage aufräumen war wieder einmal angesagt.
Bisschen räumen hier, etwas packen dort und siehe da………
Es kamen doch tatsächlich brauchbare „Schätzchen“ zum Vorschein.

Sperrholzplatten in verschiedenen Größen und Stärken. Perfekt dachte ich mir, nur wofür ?????
Fix mal die Gehirnzellen in Schwung gebracht und da kam mir spontan der Einfall
„Es muss eine mobile Bindestation zum Fliegenbinden geschaffen werden !“

Somit war das Projekt Aufräumen erst mal gescheitert

Dann ging es los. Ab zur Werkbank, Blatt Papier und Stift zur Hand und der Entwurf wurde zu Papier gebracht.

 

1

Nachdem der Entwurf soweit fertig war hieß es Platten zuschneiden.
Etwas an Werkzeuge hat ja fast jeder im Haus und somit war es ein leichtes mit einer Kappsäge
die Platten auf Maß zu sägen. Schnell waren „oben“ und „unten“ zugeschnitten und es folgten die
Seitenteile sowie die Kleinteile für die Schubladen.

So weit so gut. Die Verbindungspunkte anzeichnen, mit Lamello- Fräse zur verdeckten Verbindung fräsen
damit keine Schrauben später im Weg sind.

Puh, das wäre auch geschafft.

Alles durchnummerieren für den späteren Zusammenbau und alle Flächen schön glatt schleifen.
Mit Hilfe einer Oberfräse die „scharfen Kanten“ abrunden damit später keine Verletzungen entstehen.

Schleifstaub entfernen und die Leimverbindungen abkleben. Zur dauerhaften Beanspruchung alles fein säuberlich
mit Holzlack lackieren, trocknen lassen laut Angabe, nochmal fein überschleifen, Schleifstaub entfernen und eine erneute Schicht Lack auftragen.

Abgeklebte Verleimstellen wieder frei legen und mit Leim und in diesem Fall Lamellos zusammen setzen und mit
Schraubzwingen verpressen. Hierbei immer Holzreste zwischen Schraubzwinge und dem Werkstück legen,
denn sonst gibt es unschöne Abdrücke. Wenn alles fest verleimt und getrocknet ist kommen die Werkzeugleisten zum Einsatz.

Gewünschte Lochbohrungen für Werkzeuge und weiteres Zubehör wie Lack, Kleber usw. Hierfür diente ein Reststück „Doppellatte“

Fix noch die Griffe für Schubkästen angeschraubt und siehe da……… Fertig

3 4 5

2 6

 

*************************************************************************************

Fly Fair Messe in Holland


Fly-Fishing-Friends-Ostfriesland-Berlin on Tour

Fly Fair 2016

Am Sonntag, 29.05.2016 machten wir FFFOB uns auf zur Fly Fair Messe in Holland.
3 Ostfriesen (Günter, Mick und Ich) machten sich auf den Weg Richtung Putten in Holland, Nähe Ijsselmeer,
um uns auf dem Fly Fair Event mit unseren anderen FFFOB Hendrik & Andreas zu treffen.

Im Eingangsbereich eine nette Begrüßung

IMG_2838

Gut gelaunt und voller Tatendrang auf „etwas Neues“ durchquerten wir den Kassenbereich.

So….und jetzt ???
Erst mal einen kleinen Überblick verschaffen.
Aaaaaaah ertönte aus unserer Dreiergruppe……..da sind ja unseren FFFOB-Ehrenmitgliedern Bernd & Marina.

IMG_2841

Nach einem kleinen Begrüßungsschnack ging es weiter auf dem Messegelände um Ausschau nach Andreas und Hendrik zu halten.
Ein Blick links….ein Blick rechts, dann weiter geradeaus und siehe da…….gefunden.
Wie sollte es auch anders sein…..natürlich beim Rutentesten


1464608591 
IMG_2843 IMG_2840

Nach kurzem Schnack und ebenfalls Rutentest machten wir uns gemeinsam auf den Weg zur „Shopping-Tour“

Frei nach dem Motte „wer wird die Fly Fail 2016 Shopping-Queen“

1464610008 1464609958 1464609220

 

 

Auch den Bindeprofis vor Ort konnte über die Schultern geschaut werden und sie standen gerne mit Rat zur Verfügung

1464609488 1464609347 1464609605 1464609389
Um 14 Uhr war es dann soweit und Bernd Ziesche startete mit seinem Wurfprogramm.
Dieses ließen wir uns vom FFFOB natürlich nicht nehmen und schauten gespannt zu.
Quasi nach dem Motto ,,man kann nie genug lernen,,. 

1464610422 1464610294 1464610284 1464610252

…………………………………………………….. Bernd Ziesche in seinem Element ………………………………………

 

 

 

….auch ein schöner Rücken kann entzücken !!!

1464608070

 

Zufrieden und mit neuem Bindematerial sowie neuem Wissen fuhren wir wieder Richtung Heimat.

*************************************************************************************

 

Wo sind nur die Fische…???

Am Sonntag, 22.05.2016 machten wir (Günter, Dennis und ich) uns auf zum Fischen.
Nach kurzer spontaner Absprache trafen wir uns am Zusammenfluss vom Sauteler Kanal und dem Bagbander Tief in Neukamperfehn.
Wir wollten es auf unsere ostfriesischen Räuber Hecht & Barsch versuchen. Also starteten wir 3 voller Tatendrang in Richtung Wasser. 

image6 image5

image4  image3 image1 image2

 

…………NIX Fisch……..

IMG_2824 IMG_2825

es war zum verzweifeln.
Egal was wir versuchten…..es blieb ohne Erfolg.

IMG_2826 IMG_2827

Uns blieb „nur“ an diesem Tage die ostfriesische Natur zu genießen

IMG_2822  IMG_2828

 

Wir kommen wieder…..versprochen

 

*************************************************************************************

Auf ein Neues….

Mittlerweile schreiben wir ende August und die Temperaturen klettern jenseits der 30° Marke.
Keine Zeit um den Kopf in den Sand zu stecken……Streamer binden ist angesagt.
Die Raubfischzeit steht vor der Tür 🙂

Ein bisschen Tüddeln hier…ein paar Wicklungen dort und siehe da
ein neues Trio erblickt die Welt

img_4085 1 IMG_4109

In der nächsten Zeit wird sich zeigen ob Kollege Esox die Streamer genau so zum fressen gern hat  😯

 

Bis dahin………
Euer Ingo Hoffmeier 😉

 

********************************************************************************************

Neue Rute neues Glück

Ende November war es soweit und meine neue Rute (Eigenbau von einem guten Freund) sollte auf Herz und Nieren getestet werden.
Schnell wurde das „Schätzchen“ zusammen gesteckt und es ging voller Tatendrang ans Wasser.

Der erste Streamer flog durch die Lüfte gen Horizont

und sollte Fisch an den Haken bringen, doch schon nach kurzer Zeit war es nicht mehr möglich zu fischen.

Wie schon geschrieben zeigte der Kalender Ende Monat November und die Temperaturen waren im Keller.
Bei -4,5°C und Bodennebel vereiste nicht nur die Schnur, nein, auch die Ringe waren kurzerhand vereist 😯 😯 😯

 

 

Ein paar Tage bleiben noch bevor die Schonzeit anfängt und es wird auch wieder wärmer   ☺☺☺

 

Bis dahin………
Euer Ingo Hoffmeier 😉

********************************************************************************************

 

 

2015

 

 

 

 

Heute…..zu Gast bei „Spiderman „

 

 

Ich spinne I Ich spinne II

Fisch…Fisch…Fisch

20.09.2015

Was für ein Tag……

mein erster Hecht am Selbstbaustreamer

 

Schnell wurde ein herkömmlicher Spinner veredelt……

Fliegen Streamer  I  nach kurzer Zeit  Fliegen Streamer  II

und da man auf einem Bein nicht stehen kann         Fliegen Streamer  III

 

Die Farbe WEIß  brachte den gewünschten Erfolg

Friesenkrokodil 6 Friesenkrokodil 4_Streamer Friesenkrokodil 9 Friesenkrokodil 10

Fliegenfischen… die feine Art zu fischen

Belly & Fliege passt perfekt

Belly Fliegenrolle neu   P1050013

 

…auch vom Ufer…

 

der Vorwurf…   DSC_9137 (FILEminimizer)

der Rüchwurf…  DSC_9136 (FILEminimizer)

 

 

Meine Helfer und Begleiter

 

IMG_8351 IMG_8352 IMG_8353

 

IMG_9302 IMG_9304

 

 

Ich mach `ne Fliege und geh Angeln
  meine ersten Bindeversuche

Ich mach ne Fliege      IMG_8369

 

Fliege 1      Fliege 2

 

Fliege 3       Fliege 6

Fliege 4      Fliege 5     

 

Fliege 7

Allgemeine Fänge oder die Sache hat einen Haken

FISCH . . . KESCHER ! ! !

 

Entenschnabel Timmel IMG_0137 IMG_0822 IMG_0863 IMG_1612 IMG_5014Hecht Paul  IMG_8015 Belly Barsch I Schleie I Belly Barsch II

Team Rubber Ducks 53°

…jetzt auch mit dem Belly Boot unterwegs…

IMG_3853        cropped-xy4.png

IMG_8022

 

…und dichter am Fisch…

 

IMG_3876.jpg   IMG_7997  Hecht KEscher Belly

 

Belly Barsch II  Belly Barsch I

 

Limboooooooooooooooooooooooooo
…auf zu neuen Gewässern…

 

 

Brücke Belly  und siehe da………… FISCH !!!  Belly Hecht

Kochevent mit den Anglerfreunden Ostfriesland 07-2013

Zur Auswahl gab es:
-Spinat-Lachsröllchen /-Frucht-Salsa /-Matjessalat /-gegrillter Regenbogen /-Hecht im Speckmantel /-Bratkartoffeln mit Hornhecht /-Forellen-Kräutercarpaccio /- und Grillfleisch mit Kaffeewürze
einige Bilder…….seht selbst
Es wurde alles frisch zubereitet
Etwas schnippeln hier….etwas würzen und füllen da

Kochevent Zutaten Kochevent Forelle

Kochevent Hecht 2

…und ab damit auf den Grill

Kochevent Grill Kochevent Grill Fleisch

…es hatte an nichts gefehlt

Kochevent Pfanne + Hornhecht Kochevent Lachs Spinat 1<

Langeland 2012

Los gehts
CIMG1410

…Fisch…
CIMG1471CIMG1517